Talbot-Simca 2L

www.Talbot-Simca.de

www.Talbot-Automobile.de

 

Talbot -

Die Freude am Automobil

TALBOT SIMCA 2L

(Talbot-Simca 1609 /1610)

1979- 1981

Technische Daten

Ausführungen: Limousine
(2 türig)
Limousine
(4 türig)
Kombi (3 türig) Kombi
 (5 türig)
Coupe Cabrio Cabrio Limousine Lieferwagen PickUp

 X =   vorhanden

-

X

-

-

-

-

-

-

-

Baujahre:

-

  1979-1981  

-

-

-

-

-

- -

Leistung (in PS):

79,97,100, 110

Hubraum (in ccm)

1639,1812,1981

Höchstgeschwindigkeit (in km/h):

155,160, 167

Zylinder:

4 (in Reihe)

Ausstattungsvarianten:

1609,1610, 2L

Historie

1970 Die Chrysler 160-, Chrysler 160GT- und Chrysler 180-Modelle werden auf dem Pariser Salon im Oktober 1970 eingeführt. Intern heißt dieses Projekt SIMCA 1800. Die Motorisierung besteht aus 4-Zylinder-OHC-Motoren, ab 1977 mit Transistorzündung. Der 160 hat einen 1639 cm³-Motor mit 80 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h, der 160GT sowie der 180 einen 1812 cm³-Motor und erreicht 170 km/h.
1971 31. August 1971: SIMCA wird durch Chrysler France ersetzt. Das neue Markenzeichen ersetzt vollständig die einzelnen S.I.M.C.A.-Buchstaben auf den Autos. Der Simca 1501 wird noch für den Export produziert, um die Vorräte an Teilen aufzubrauchen, in Frankreich wird er wegen des schlechten Verkaufs des Chryslers 160/180 wieder eingeführt. Außerdem wird der Chrysler 180 nach Australien exportiert. Dort heißt das Modell Chrysler Centura.
1972 Der Chrysler 2L wird auf der Amsterdam Auto Show der Öffentlichkeit vorgestellt.
1973 Der Chrysler 2L wird im Januar 1973 eingeführt. Dieses luxuriöse Auto wird nur mit Automatikgetriebe angeboten und hat ein Vinyldach. Daten des 2L-Motors: 1980 cm³, Bohrung/Hub 91.7 mm/75 mm, Verdichtung 9.45:1, 110 SAE-PS bei 5600 min−1.
1977 Der Chrysler 180 wird in Chrysler-SIMCA 1610, der Chrysler 2L in Chrysler-SIMCA 2 Litres umbenannt. Das SIMCA-Abzeichen erscheint wieder auf dem Wagen. Das 1977er Modell Chrysler-SIMCA 1610 ersetzt den Chrysler 180, während der Chrysler 160 eingestellt wird. In Deutschland wird der Wagen nur noch als Chrysler-Simca 2L, wahlweise mit Schaltgetriebe oder Automatik angeboten. Dabei ist die Serienausstattung Automatik-Getriebe, das Schaltgetriebe wird gegen Minderpreis auf Kundenwunsch ab Werk geliefert.
1978 PSA übernimmt Chrysler-Simca.
1979 Alle Chrysler-Simca 1610 / 2L Modelle werden umbenannt in Talbot-SIMCA 1610 / 2L. Das Talbot-Abzeichen erscheint auf der Haube, der Chrysler-Pentastar bleibt allerdings in der Mitte des Grills. Der Nachfolger C9 (Tagora) steht bereits in den Startlöchern und soll 1980 vorgestellt werden.
1980 Peugeot fusioniert mit Talbot. Der Talbot Tagora wird im Herbst vorgestellt.
1981 Die Produktion des 1610 / 2L wird in Frankreich eingestellt. Nur in Spanien, wo er auch mit Dieselmotor angeboten wird, läuft die Produktion weiter (dort verkauft sich der 2L sehr gut als Taxi). Auf der Fertigungsstraße des 2L wird anschließend der Talbot Tagora gefertigt.
1984 Der Tagora wird auf Grund geringer Nachfrage eingestellt.
1986 Die Marke TALBOT wird von PSA endgültig eingestellt.

Fotogalerie